Grenzenlose Möglichkeiten

Beim Beschichtungsverfahren wird das Pulver durch elektrostatische Aufladung auf das Werkstück aufgebracht. Die Pulverteilchen werden mittels Luftstrom durch die Pistolen befördert und bleiben an der Oberfläche des Werkstückes haften.

Der Stellenwert der Beschichtung hat in den letzten 20 Jahren stark zugenommen, da es sich um ein gegenüber dem Lackieren sehr umweltfreundliches und kostengünstiges Verfahren handelt.

Der Umweltschutz liegt uns bei all unseren Bearbeitungsschritten sehr am Herzen.

Der Farbgebung sind nahezu keine Grenzen gesetzt und so erfreut sich die Pulverbeschichtung nicht nur wegen der zweckmäßigen Haltbarkeit, sondern auch wegen der farbenprächtigen Kreationen größter Beliebtheit.
Wir verwenden umweltfreundliche, schwermetallfreie Pulverlacke welche in verschiedenen Glanzgraden (von Matt bis Glänzend) und Oberflächen (von Glatt oder Feinstruktur) und neben der Standard Fassadenqualität auch in Hochwetterfesten Qualitäten (HWF) ausgewählt werden können.

Das Aluminium Material wird in unserer Quertaktsprühanlage chromfrei im NO-RINSE-Verfahren chemisch vorbehandelt.
Für Stahl und verzinkten Stahl wird als chemische Vorbehandlung die Eisen- oder für den Außenbereich, bei höherer Korrosionsschutzanforderung, die Zinkphosphatierung angewendet. Durch diese Art von Vorbehandlung wird das Material, welches klimatischen und mechanischen Einflüssen ausgesetzt ist, optimal vor Korrosion geschützt.

Durch eine höhere Schichtdicke kann außerdem eine größere Belastbarkeit erreicht werden.

Unser OFI-Zertifikat stellt sicher, dass unsere Arbeitsabläufe den GSB International Richtlinien entsprechen.

Bearbeitungsgrößen: LxBxH = 7200x1500x2000mm und ca. 500kg

Die Pulverbeschichtung richtet sich besonders an Kunden aus folgenden Branchen:

  • Fenster- und Fassadenbau
  • Torbau
  • Balkonbau
  • Solartechnik
  • Maschinen- und Gerätebau
  • Poolbau bzw. Schwimmbadüberdachungen
  • Möbelindustrie

Bei uns sind Sie bestens aufgehoben

Was unsere Kunden neben den Farben und der Umweltfreundlichkeit so sehr an uns schätzen, ist der kurzfristige Lieferservice. Auch ein kurzfristig anberaumter Farbwechsel stellt für uns kein Problem dar. Bei Bedarf komplettieren und bearbeiten wir die Einzelteile nach der Pulverbeschichtung weiter.

Aufgabe der Rohware

In unserem Beispiel bearbeiten wir Fassadenprofile. Die Werkstücke sollten eine maximale Bearbeitungsgröße von 7200 x 1500 x 2000 mm nicht überschreiten.

Chemische Vorbehandlung

Chemische Vorbehandlung im Quertaktsprühverfahren oder manuelle Vorbereitung. Die chemisch vorbehandelte Rohware wird anschließend in einem Haftwassertrockner getrocknet und ist nun zum Pulverbeschichten bereit. 

Pulverbeschichtung

Pulverbeschichtung mit Handpistole oder Automatikanlage.

Verpackung

Am Ende des Produktionsablaufes wird die Ware zum Transport fertiggemacht. Dabei wird auf Kundenwünsche im Speziellen eingegangen.


KTL

Die KTL (Kataphoresische Tauchlackierung) wird besonders als Grundierung vor der Endlackierung oder Pulverbeschichtung verwendet und bietet optimalen Korrosionsschutz.

Das Unternehmen

Griffner Pulverbeschichtung ist ein 1992 gegründetes Kärntner Unternehmen mit Hauptsitz in Griffen und zählt zu den führenden österreichischen „Beschichtungs-Unternehmen“.

Service

Von der Abholung über Weiterverarbeitung und Verpackung, bis hin zur Lieferung ihres Auftrages: Sorgfalt und Sicherheit haben bei uns in allen Bereichen einen großen Stellenwert.